Kostenloser Versand ab 25€
Versand innerhalb von 24h*
Lokale Buchhandlung unterstützen
Wir sind für Sie da: 034206-65108
Gustav Oelsner
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung.

Gustav Oelsner

24,90 € *

* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 12519
  • 9783885065944
  • Vorteile

    • Kostenloser Versand ab 25€ 
    • Versand innerhalb von 24h*
    • Lokale Buchhandlung unterstützen
Gustav Oelsner gehört zu den wichtigsten Hamburger Architekten und Stadtplanern des 20.... mehr
Gustav Oelsner gehört zu den wichtigsten Hamburger Architekten und Stadtplanern des 20. Jahrhunderts. In den zwanziger Jahren verantwortete er als Bausenator gemeinsam mit dem Bürgermeister Max Brauer den Ausbau und die Modernisierung Altonas. Später emigrierte Oelsner in die Türkei,wo er ebenfalls erfolgreich als Berater des nationalen Städtebaus wirkte. In der Nachkriegszeit war er am Wiederaufbau Hamburgs beteiligt. Dieses Grundlagenwerk versammelt 14 Beiträge, die Gustav Oelsner städtebaulich und architekturhistorisch in seiner Zeit verorten und ihm gleichzeitig einen Platz in der deutschen Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts zuweisen. Neben seiner Zeit als Bausenator werden erstmals weitere interessante Stationen seiner Biografie untersucht, so sein architektonischer Austausch mit Bruno Taut und Fritz Schumacher, Oelsners Zeit in Kattowitz, das Exil in der Türkei und sein Wirken beim Hamburger Wiederaufbau. Das Buch enthält viele historische Fotografien, die erste Übersicht über die Schriften Oelsners und ein Werkverzeichnis seiner Altonaer Bauten. Inhalt: Gustav Oelsner und Bruno Taut in Kattowitz – Kommunale Wohnungspolitik in der Weimarer Republik. Das Beispiel der preußischen Stadt Altona – Magdeburg und Altona: Politische Bündnisse für das Neue Bauen – Oelsners Wohnbauten unter dem Einfluss Hollands und der lokalen Bautradition – Gustav Oelsner und Fritz Schumacher – Gustav Oelsners Hamburger Bauten und die bildende Kunst – 'Aber die Großstadt ist.' Akzeptanz und Ablehnung bei Gustav Oelsner und Ernst May – Gustav Oelsner im türkischen Exil – Die alte Stadt und die neue Form: Gustav Oelsner im Dialog mit den städtebaulichen Leitbildern des 20. Jahrhunderts – Aufbauplanung: Die letzten Lebensjahre in Hamburg – Gustav Oelsner und die Jugend. Die Wege seiner Mitarbeiter Werner Kallmorgen, Rudolf Lodders und Godber Nissen – Zum baulichen Erbe von Gustav Oelsner – Baumeister in Altona, Bürger in Europa. Anmerkungen zur Rekonstruktion eines Lebenswerks
Thema: Architektur, Biografien und Sachliteratur
Schlagworte: Altona, Hamburger Architekt, Stadtplanung
Herausgegeben von: Burcu Dogramaci
Weiterführende Links zu
Zuletzt angesehen